CO2-Ausstoß. Energiekosten. Energieeinsparung. Nachhaltigkeit. Netzverluste.
Schlagwörter, mit denen Sie heutzutage täglich konfrontiert werden. Aber wie geht man am besten vor? Wie erkennt man seine Einsparpotenziale? Was haben die Maßnahmen überhaupt gebracht?
Unsere Softwarelösungen
COMPTREG – Verwaltung und Funkauslesung der Zähler Ihrer Kunden
Zähler, die per Funk ausgelesen oder manuell erfasst werden, können hier bequem verwaltet werden. Es bestehen Schnittstellen zu der Software GESCOM von SIGI sowie zu der Verwaltungssoftware von SDS. Stammdaten können so übernommen und Zählerstände zurückgemeldet werden.

ImportMeter – Softwarelösung zur Verwaltung Ihrer Zähler und Verbräuche
Über eine Standardschnittstelle können Sie die Verbräuche aus einer übergeordneter Leitstation importieren und in ImportMeter berechnen.
Die Integration der Softwarelösung COMPTREG ist gewährleistet. Zählerstände, die über Funk ausgelesen wurden, sowie manuell erfasste Zähler können übernommen werden. Somit ist es möglich, Zählerstände aus der übergeordneten Leitstation und Zähler von Kunden miteinander zu vergleichen und so Bilanzen von Wasserversorgungsnetzen oder Fernwärmenetzen zu erstellen.

InfoCostumer – Berichtswesen
Flexible Darstellung der Verbräuche, CO2-Bilanzen, Energieauswertungen, Ausweisung von Netzverlusten.

InfoSystem – Anzeigen von Energieauswertungen am Bildschirm
Darstellung der Verbräuche und Einsparungen am Bildschirm, z. B. Im Eingangsbereich Ihres Gebäudes. Diese Informationen können mit allgemeinen Informationen wie Speiseplan, Veranstaltungskalender, u.s.w. kombiniert werden.
Wir helfen Ihnen bei der Energieoptimierung
Monitoring
Um fundierte Analysen durchzuführen und das Optimierungspotenzial Ihrer Anlagen festzustellen ist es wichtig, die aktuelle Situation möglichst genau zu kennen. Oft scheitert dieser erste Schritt schon am Sammeln der Daten. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, diese Daten mit Hilfe unserer Softwarelösungen zusammen zu stellen.

Analyse
Die Daten werden entsprechend Ihren Anforderungen und den Gegebenheiten der Gebäude aufbereitet und bilden so die Grundlage für die Suche nach Einsparpotenzialen.
Planung
Mit Hilfe der durchgeführten Analysen können nun konkrete Maßnahmen definiert werden. Einsparpotenziale können bereits im Vorfeld berechnet werden, dies vermeidet unnötigen Aufwand und überflüssige Investitionen. Die erzielten Erfolge lassen sich durch die historischen Vergleichswerte sofort analysieren.

Realisierung
Die Umsetzung der Maßnahmen ist in der ganzen Prozesskette der wichtigste Schritt. Umbauten werden durchgeführt, Menschen müssen für einen bewussten Umgang mit den Ressourcen begeistert werden. Der Reflex des Energiesparens muss durch Sensibilisierung und Schulung in die tägliche Routine übernommen werden.
Nutzen Sie die Möglichkeiten des Energiemanagements, die erzielten Erfolge darzustellen und die Menschen für weitere Schritte zu motivieren.
Wir können Sie bei der Energieoptimierung gerne unterstützen und das Projekt zusammmen mit Ihnen umsetzen.